Nederlands   Engels  Frans  Duits  Polski 

Fair Produce: Unsere Antwort auf eine steigende Marktnachfrage nach fairen Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen von Pilzzucht- und Pilzhandelsbetrieben haben ihre Verantwortung für ein faires Produkt erkannt, sich zusammengeschlossen und die Stiftung Fair Produce gegründet. Dieses Gütezeichen stellt sicher, dass Einzelhandel und lebensmittelverarbeitende Betriebe nicht mit Produkten in Zusammenhang gebracht werden, die durch unfaire Arbeitsbedingungen erzeugt wurden. Die niederländische Pilzzuchtbranche ist damit europäischer Vorreiter in der Bekämpfung sozialer Missstände in der Erzeugerkette. Das Erzeugergütezeichen Fair Produce Nederland garantiert, dass die zertifizierten Produkte von fair behandelten Mitarbeitern erzeugt wurden: Die Mitarbeiter werden gemäß den in den Niederlanden gültigen Gesetzen und Vorschriften entlohnt, sie sind gut untergebracht und arbeiten unter guten Arbeitsbedingungen.

Die in der Stiftung organisierten Betriebe erfüllen sogar strengere Anforderungen als gesetzlich notwendig und stellen eine Kontrolle der gesamten Erzeugerkette sicher. Nachfolgend einige Beispiele der umgesetzten Maßnahmen: Arbeitsverträge mit durchsichtigen Klauseln; Bezahlung aller geleisteten Arbeitsstunden; limitierte Abzüge für Unterkunftskosten; bei Beschäftigung von Leiharbeitern ausschließlich Zusammenarbeit mit zertifizierten Zeitarbeitsfirmen (NEN 4400) etc. Bei einem Audit wird (nötigenfalls mit einem Dolmetscher) auch ein umfassendes Gespräch mit den Mitarbeitern geführt.